Dörrgeräte für Chilis | Chilis im Dörrgerät trocknen

Dörrgeräte zum Trocknen von Chilis kaufen – worauf muss man achten?

Hast du auch schon überlegt dir ein Dörrgerät für Chilis zu kaufen*? Günstige Dörrgeräte gibt es bereits schon ab 40 Euro, jedoch kann ein Profigerät auch durchaus deutlich über 100 Euro kosten. Da somit ein Dörrgerät keine alltägliche Investition ist, will ein Kauf gut überlegt sein. Der folgende Artikel soll Dir bei der Überlegung helfen, ob sich diese Investition lohnt und worauf du bei einem Kauf eines Dörrgerätes um Chilis zu trocknen achten solltest.

Jedes Jahr stehe ich wieder vor der Frage, was ich mit meinen ganzen geernteten Chilisorten machen soll. Um die Chilis alle frisch zu verzehren sind es zu einfach zu viele, also trockne ich die Chilis. Getrocknete Chilis haben den Vorteil, dass man sie für viele Zwecke einsetzen kann und gleichzeitig ein Teil der Bakterien abgetötet wird. In meiner Anleitung hatte ich schon erklärt wie man Chilis einfach im Backofen trocknen kann. Jedoch hat ein Dörrgerät gegenüber der Backofenvariante einige Vorteile.


Eine weitere sehr beliebte Variante ist das Trocknen der Chilis als Ristra. Die Ristra ist vor allem ein besonders dekoratives Element und eignet sich auch hervorragend zum Verschenken. Um eine Ristra herzustellen, werden die Chilis einfach auf einen Faden aufgefädelt und dann an eine gut belüftete und gleichzeitig warme Stelle in der Wohnung hingehangen. Besonders in den Sommertagen kann man die Ristra in ein sonniges Fenster hängen. Der Nachteil an einer Ristra ist, dass man immer nur eine sehr begrenzte Menge an Chilis trocknen kann und es viel Arbeit macht die Chilis aufzufädeln. Des Weiteren dauert es immer sehr lange bis die Chilis durchgetrocknet sind und es eignen sich nur dünnwandige Chilisorten. Meine Erfahrungen mit Ristras sind leider nicht so positiv, was natürlich auch dem dem kühlen Klima in Norddeutschland geschuldet ist.

Welche Vorteile bietet ein Dörrgerät zum Trocknen von Chilis?

Ein Dörrgerät hat vor allem den Vorteil, dass man sich nicht nur auf wenige Chilisorten beschränken muss, sondern auch viele Exoten trocknen kann. Aber auch ein Dörrgerät benötigt einige Zeit um die Chilis durchzutrocknen, insbesondere das Trocknen von größeren Mengen an dickfleischigen Chilischoten kann durchaus über 6 Stunden dauern. Ein Dörrgerät bietet meistens eine Zeitschaltuhr auch einen Temperaturregler. Somit könnt ihr die Hitze sehr genau justieren und geht sicher, dass die Chilis beim Trocknen nicht verbrennen. In einem Dörrgerät könnt ihr die Chilis deutlich schonender trocknen und erhaltet ein besseres Aroma. Durch den geringeren Wasseranteil in den getrockneten Früchten wird das Bakterienwachstum stark eingeschränkt. Zusätzlich bietet ein Dörrgerät auch die Möglichkeit viele weitere Früchte zu trocknen: Bananen, Äpfel (für Apfelringe) und auch Pilze, Holunderblüten, sowie Gewürze und Kräuter eignen sich zum dörren. Sogar Fleisch kann man im Dörrgerät trocknen. Wie du siehst, bietet dir das Dörrgerät eine Vielzahl an Möglichkeiten und im Internet finden sich viele Anleitungen und Ideen.

Das könnte für einen Kauf eines Dörrgerätes* sprechen :

  • Größere Mengen lassen sich trocknen
  • Nicht auf dünnwandige Chilis beschränkt
  • Besseres Aroma, da schonender
  • Hitze kann genau dosiert werden
  • Schaltet sich von alleine ab (Zeitschaltuhr)
  • Eignet sich für viele weitere Früchte

 Das könnte gegen einen Kauf eines Dörrgerätes sprechen:

  • Anschaffungskosten / Geräte ab ungefähr 40 Euro erhältlich
  • Benötigt Platz in der Wohnung
  • Stromverbrauch
  • Wird evtl. selten genutzt

Bielmeier 601127 Dörrautomat

Price: EUR 80,15

(0 customer reviews)

23 used & new available from EUR 78,88

Stöckli Dörrautomat Dörrex mit Timer, 0076.72

Price: EUR 139,95

4.3 von 5 Sternen (41 customer reviews)

14 used & new available from EUR 129,00

Möchtest du ein Dörrgerät für Chilis kaufen? Darauf solltest du beim Kauf achten:

Wie funktioniert ein Dörrgerät / Dörrautomat? Generell bestehen Dörrgeräte aus einem Heizelement, welches sich im unteren Bereich des Dörrgerätes befindet und einem Gebläse. Das Gebläse verteilt die Wärme stufenweise über die Trockengitter, die sich übereinander gestapelt in dem Dörrgerät befinden.

  • Anzahl der Etagen: die Anzahl der Etagen variiert je nach Dörrgerät. Somit solltest du dir vorher Gedanken machen, wieviel Platz du benötigst und welche Mengen du trocknen möchtest. Besonders wenn man auch Äpfel oder andere Früchte trocknen möchte, sollte man auf genügend Etagen achten. Die Breite der Löcher in den Trockengittern variiert, dies kann dazu führen, dass sehr kleine Fruchtstücke durch die Gitter fallen können. Es gibt Kunststoff- und Edelstahlgitter.
  • Wattstärke: Die Wattstärke bestimmt maßgeblich die Leistung des Dörrgerätes. Jedoch führt eine höhere Wattzahl auch zu einem höheren Stromverbrauch.
  • Temperaturregler: Um die Chilis schonend zu trocknen ist es wichtig, dass die Temperatur einstellbar ist. Insbesondere günstige Geräte bieten teilweise keine Einstellmöglichkeit oder nur zwei Temperatur-Stufen zum Trocknen an. Hochwertige Dörrgeräte hingegen bieten eine stufenlose Justierung der Gradzahl.
  • Lautstärke: Leider sind manche Dörrgeräte nicht gerade besonders leise. Vor allem wenn man die Chilis über Nacht trocknen möchte, sollte man auf einen niedrigen Geräuschpegel Wert legen.
  • Reinigung: Natürlich muss das Gerät anschließend auch wieder gereinigt werden. Leider kann man der Produktbeschreibung nicht entnehmen wie kompliziert diese ist. Jedoch bieten Bewertungen von anderen Käufern oder Erfahrungen aus Foren Anhaltspunkte. Hochwertige Dörrgeräte (zum Beispiel des Herstellers Stöckli) verfügen über Edelstahlgitter. Diese haben den Vorteil, dass sie besonders leicht zu reinigen sind und sich auch für die Spülmaschine eignen. Günstigere Modelle verfügen meistens über Kunststoffgitter.

Bekannte Anbieter für Dörrgeräte sind die Hersteller Excalibur, Bielmeier, Ezidri, Hofmann, Bomann, Clatronic, dörrex und vor allem Sedona und Stöckli. Auch bei Amazon kann man mit etwas Glück ein billiges Dörrgerät kaufen*.

Ein besonders hochwertiges Dörrgerät bietet der Hersteller Sedona*.
Bei den meisten Dörrgeräten wird die Luft vertikal in dem Dörrgerät verteilt. Das Sedona Dörrgerät hingegen verteilt die Luft horizontal, was zu einer deutlich gleichmäßigeren Verteilung der warmen Luft und somit auch zu einem gleichmäßigeren Trockenergebnis führt. Die hervorragende Qualität des Sedona Dörrgerätes wurde in einem Test der Stiftung Warentest mit der Note „sehr gut“ bestätigt.

Ein ebenfalls sehr beliebter Hersteller ist der Anbieter Stöckli*.  Auch Stöckli bietet ein Dörrgerät / Dörrautomat mit Temperaturregler und leicht zu reinigenden Metallgittern.

Wie sollte man gedörrte Lebensmittel lagern?

Gedörrte Lebensmittel enthalten auch nach dem Trocknen immer noch eine Restfeuchtigkeit von bis 20 Prozent. Das heißt du musst die getrockneten Chilis Luft- und Feuchtigkeitsresistent lagern. Zusätzlich muss der Ort dunkel sein und relativ kühl.

Dörren & Trocknen: Obst, Kräuter, Gemüse und Pilze

Price: EUR 16,90

(0 customer reviews)

72 used & new available from EUR 12,54

Hast du schon Erfahrungen mit Dörrgeräten? Bist du ganz begeistert von deiner neuen Errungenschaft oder bereust du den Kauf bereits, dann teile doch deine Erfahrungen mit uns.

*Affiliatelink Amazon

  • Kraeuterklatsch.de

    Toller Artikel, man könnte noch erwähnen, dass man auch Mango,Banane, Zwetschge,Birne,Apfel….. und noch vieles mehr dörren kann.
    Beste Grüße
    Claudia

    • Moritz

      Vielen Dank für das Kompliment Claudia :) Die Möglichkeiten mit einem Dörrgerät sind wirklich vielseitig und man sollte dringend auch mal andere Früchte, außer den Chilis probieren zu trocknen.